Expertin für Resilienz und Lebensqualität

Wie lästige Murmeltiere wertvolle Begleiter werden

 

Good bye liebes Murmeltier

Geht es Ihnen manchmal auch ähnlich wie Phil Connors (Bill Murray) im Film  „Und täglich grüsst das Murmeltier“ wo er als Wetteransager ein und denselben Tag immer wieder erlebt? Ähnliche verzwickte Situationen in einem neuen Umfeld und Sie wissen nicht, wie Sie diese Situationen angenehmer und gewinnbringender gestalten können?

Im Film probiert Phil Verschiedenes aus, um seiner unangenehmen Situation zu entkommen bis er merkt, dass er sie auch zu seinen Vorteil nutzen kann. Er entwickelt sich vom arroganten, egozentrischen und zynischen Wetteransager zu einem geschätzten und beliebten Mann – und kann dann endlich seine Zeitschlaufe verlassen.

Wie Sie Konflikten neu begegnen

Über 99 % unserer Handlungen finden automatisch und unbewusst statt und sind geprägt von Werten, Erfahrungen, Glaubenssätzen, etc. Nun stellen Sie sich vor, jetzt kommt der Autopilot einer anderen Person und stellt sich diesem Autopiloten in den Weg. Da ist es nicht verwunderlich, dass es knallt. Je nach Geschwindigkeit sogar ziemlich heftig. Da der Autopilot das Zepter in der Hand hat wird es schwierig die Reaktionen zu steuern. Und doch ist es möglich. Dabei ist die Formel ganz einfach: Behalten Sie das Steuer jederzeit in der Hand und behalten Sie Ihren Autopiloten unter Kontrolle.

Dieser Autopilot hilft uns in vielen lebenswichtigen Situationen, allerdings ist er bei Veränderungen hinderlich, weil er gewohnte Reaktionen auslöst und auf Überlebensmodus schaltet. Schliesslich hat man bislang überlebt und ob das mit dem neuem Verhalten noch so sein wird ist nicht gewährleistet. Mit etwas Übung gelingt es jedoch immer besser den Autopiloten flexibler einzustellen und so mehr Handlungsspielraum zu gewinnen.

Mein Tipp: gehen Sie regelmässig neue Wege

Und das meine ich wortwörtlich. Fahren Sie mal einen anderen Weg zur Arbeit. Laufen Sie mal bewusst auf der anderen Strassenseite zur ÖV-Station. Oder parken Sie Ihr Auto immer wieder mal irgendwo anders. Beobachten Sie in banalen Alltagssituationen Ihren Autopiloten und machen Sie sich einen Spass daraus diesen auszuschalten. Mit der Zeit werden Sie diesen auch in verzwickten Situationen entdecken und souverän reagieren können.