2 Seiten der Medaille

Es ist Hurricane Zeit. Weltweit wüten zahlreiche Stürme mit ihrer gewaltigen Kraft und hinterlassen ein Bild der Zerstörung. Die jährliche Sturmsaison zwingt die Bewohner weiter Teile der Tropen ihre Existenz immer wieder neu aufzubauen und auch die Fauna und Flora muss sich nach einem solchen Naturereignis immer wieder neu ausrichten. Anders sieht es ein paar Kilometer ausserhalb des Wirbelsturmes aus: da weht am Strand eine sanfte Brise und erfreut, da es die heissen Temperaturen etwas erträglicher macht.

Ähnlich ist es mit Veränderungen. Ungewollte und unverhoffte Veränderungen, die plötzlich in unser Leben kommen werfen uns regelrecht aus der Bahn. Beispiele gibt es viele: plötzliche Arbeitslosigkeit, Krankheit oder auch der Verlust eines geliebten Menschen. Gewisse Veränderungen im Alltag sind jedoch absehbar und man kann sich darauf vorbereiten.

Ein Leben im Sturm der Veränderung

Unser Alltag wird allerdings immer komplexer. Die technologische Entwicklung bietet uns in Zukunft Möglichkeiten, wie wir uns momentan noch nicht vorstellen können. Die Entwicklung der künstlichen Intelligenz wird unser Leben so verändern wie alle Erfindungen der letzten 50 Jahre zusammen kaum. Und die Entwicklungen geschehen immer schneller und einschneidender. Verständlich, dass viele Menschen Mühe haben mit diesen Veränderungen Schritt halten zu können. Gestiegene Anforderungen im Job, neues Rollenbild der Familie, eine Wissensgesellschaft sowie neue Kommunikationsmöglichkeiten und globale Vernetzung halten uns mächtig auf Trab. Stress, Burn-out, Alkohol- und Drogenkonsum, Vereinsamung und Krankheiten als Folge.

The wind of change blows straight
Into the face of time
Like a storm wind that will ring
The freedom bell for peace of mind

Auszug aus “Wind of Change”

Scorpions

Change it, accept it or leave it

Eine Möglichkeit, sich zu entschleunigen besteht darin, sich den technologischen Entwicklungen zu entziehen. Doch Vogelstrauss-Politik hat als Kind schon nicht funktioniert und wird es auch jetzt nicht. Das blinde Akzeptieren sehe ich allerdings auch als keine gute Alternative. Im Modus «business as usual» werden wir in einer Welt mit disruptiven Veränderungen auch nicht weit kommen. Bleibt noch die Variante «change it». Geht nicht? Darauf können Sie keinen Einfluss ausüben? Falsch!

Take me to the magic of the moment
On a glory night
Where the children of tomorrow share their dreams
With you and me

Refrain aus “Wind of Change”

Scorpions

Souverän in jedem Moment

Der Begriff Veränderung beschreibt gemäss Wikipedia den Ablauf einer stofflichen und nicht-stofflichen Umwandlung. Der Begriff an sich enthält keine Bewertung. Wir Menschen hängen mit unseren Gedanken jedoch oft in der Vergangenheit oder unser Kopfkino projiziert Horrorszenarien in die Zukunft. Dadurch interpretieren wir sehr viel in neue Situationen hinein anstatt einfach mal wahr zu nehmen. Mit Achtsamkeitstraining lernt unser Gehirn Vergangenes los zu lassen und von Moment zu Moment in die Zukunft zu gehen. Wenn wir mit unseren Gedanken in der Gegenwart sind können wir unseren Handlungsspielraum souverän nutzen und unsere Welt bewusst gestalten.

Im Hinblick auf die technologischen Entwicklungen bedeutet das für mich, dass ich mich nicht entziehe geschweige denn alles blind akzeptiere, sondern mich frühzeitig mit den neuen Möglichkeiten auseinandersetze und bewusst entscheide, was ich wie nutzen möchte.

So kann ich den Wind of change als sanfte, immer wehende Brise geniessen. Und Sie?